Aktuelles Kinderfilmprogramm

Das City 46 zeigt jedes Wochenende super tolle Kinderfilme. Aber das ist längst nicht alles. Beim Kinderkino mit action&fun! passiert nach dem Filmgucken noch ganz viel – passend zum gerade gesehenen Film und alles ganz umsonst!

Und richtig spannend wird es jedes Jahr im Herbst, wenn das KIJUKO-Filmfestival ein ganz besonderes Programm mit Gästen und mehr anbietet. Lasst es euch nicht entgehen!

Kinderfilme rund um die Uhr gibt es auch in unserem neuen virtuellen Kinosaal DIGY 46!

Vom 2. bis 10. Oktober wird es im CITY 46 wieder kunterbunt: Freut euch auf neun großartige Kinder- und Jugendfilme, die allesamt in Bremen ihre Premiere erleben werden! Dazu erwarten euch spannende Gäste aus der Filmwelt, die Kinderjury, ein Trickfilmworkshop und die KIJUKO-Kurzfilmrolle. Das volle Programm findet ihr auf kijuko.city46.de

Mein Freund Poly

F 2019, Regie: Nicolas Vanier, mit François Cluzet, Julie Gayet, Elisa de Lambert, 102 min, ab 6 Jahre
TICKETS

Nach der Trennung ihrer Eltern zieht die zehnjährige Cécile mit ihrer Mutter aufs Land. Darauf hätte sie wirklich gut verzichten können. In der Großstadt ist einfach viel mehr los! Es fällt ihr ziemlich schwer, sich in der neuen Umgebung einzuleben und Freunde zu finden. Eines Tages kommt ein Wanderzirkus in die Gegend und Cécile ist fasziniert von dem schlauen Shetlandpony Poly, dem Star der Show. Allerdings läuft hinter den Kulissen so einiges schief: Der fiese Zirkusdirektor Brancalou ist wenig begeistert von Poly, denn das Pony hat seinen eigenen Kopf und will nicht auf Befehl Kunststücke aufführen. Ja, wenn Poly nicht spurt, soll er sogar zu Pferdewurst verarbeitet werden! Cécile befreit ihren vierbeinigen Freund aus dem Zirkus, doch Brancalou ist ihnen auf den Fersen.

Der Abenteuerfilm bietet spannende Unterhaltung und zeigt einmal mehr, was Zusammenhalt, Freundschaft und Mut alles bewirken können. (hanisauland.de)

Nach der Kinderbuchvorlage “Wer rettet Silberschweif” von Cécile Aubry.

Madison

D/A 2020, Regie: Kim Strobel, mit Felice Ahrens, Florian Lukas, Maxi Warwel, Valentin Schreyer, 87 Min., empfohlen ab 9 Jahren
TICKETS

Madison hat einen Traum: Die Zwölfjährige möchte als jüngste Nachwuchssportlerin in den Nationalkader der deutschen Radrennfahrerinnen aufgenommen werden. Wie schon ihr Vater vor ihr hat sie nur ein Ziel: Gewinnen! Als sie nach einem Streit mit einer Konkurrentin aus dem Trainingslager geworfen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Zu allem Überfluss schleift ihre Mutter sie dann auch noch in ein verschlafenes Bergdorf im österreichischen Tirol. Hier lernt Madison die aufgeweckte Vicky kennen, die sie spontan mit zum Mountain-Bike-Parcours nimmt. Nach anfänglicher Skepsis beginnt Madison nicht nur der neuen sportlichen Herausforderung, sondern vor allem einer neuen Freundschaft eine Chance zu geben.

Ein rasant radelnder Familienfilm über Ehrgeiz, Leistungsdruck, Freundschaft und die erste Liebe!
(KIJUKO 2020)

Shorty und das Geheimnis des Zauberriffs

D 2021, Regie: Peter Popp, Animation, 66 Min., FBW-Prädikat: besonders wertvoll, ab 6 Jahre
TICKETS

Barsch Shorty, seine kleine Schwester Indigo und der schlaue Sägefisch Jake sind die besten Freunde. Eigentlich könnte ihr Leben im bunten und friedlichen Korallenriff nicht besser sein - wären da nicht die gefährlichen Fischesser mit ihren Netzen. Ausgerechnet während des großen Unterwasser-Fußballturniers passiert das Unfassbare: Ein riesiges Schleppnetz zerstört das Korallenriff und zwingt die Meerestiere zur Flucht. Shorty, Indigo und Jake gelingt es, dem Netz zu entgehen. Doch sie und alle anderen Korallenriff-Bewohner haben ihr Zuhause verloren. Eine Begegnung mit der Orakelkrake Oana gibt ihnen neue Hoffnung: Irgendwo in den Weiten des Ozeans soll es ein Zauberriff geben, einen Ort, an den die Fischesser niemals gelangen werden. Eine abenteuerliche Reise mit allerhand Gefahren beginnt.

Regisseur Peter Popp, der vor wenigen Jahren den 360 Grad-Film KALUOKA’HINA – DAS ZAUBERRIFF schuf, gelingt mit SHORTY UND DAS GEHEIMNIS DES ZAUBERRIFFS ein zweiter fantasievoller und farbenfroher Ausflug in die Welt der Meere und Riffe. (FBW-Prädikat: besonders wertvoll)

Berts Katastrophen

S 2020, Regie: Michael Lindgren, mit Hugo Krajcik, Julia Pirzadeh, Frank Dorsin, 89 Min., ab 10 Jahren
TICKETS

Bert will in der Mittelstufe alles anders machen – endlich cool und beliebt und der Schwarm aller Mädchen sein. Bisher war er immer nur die Brillenschlange. Vor allem Leila würde er gern gefallen – die ist zwar zwei Jahre älter, aber als Basketballstar und Schönheitskönigin einfach nur mega cool. Glücklicherweise ist Leilas kleine Schwester Amira in Berts Klasse! Berts Plan ist, sich mit Amira anzufreunden und durch sie Leila kennenzulernen Ob das eine so gute Idee ist, kümmert Bert wenig, denn für ihn gilt nur eins: das Herz seiner Angebeteten zu erobern! Leider löst er mit seinem Plan eine Katastrophe nach der anderen aus. Und irgendwann muss Bert sich seinem angehäuften Chaos stellen.

„Berts Katastrophen“ basiert auf der beliebten schwedischen Kinderbuch-Reihe der beiden Autoren Anders Jacobsson und Sören Olsson.

Drachenreiter

D/B 2020, Regie: Tomer Eshed, Animation, 91 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, ab 7 Jahre
TICKETS

Fabelwesen gehören in die Welt der Mythen und Märchen. Oder doch nicht? Tatsächlich leben diese mittlerweile vom Aussterben bedrohten Kreaturen mitten unter uns Menschen. Dafür müssen sie sich gut tarnen können. Doch die Menschen dringen immer weiter an jeden noch so entlegenen Ort vor. Schon lange träumt der junge Silberdrache Lund vom letzten und sicheren Zufluchtsort für Drachen, dem sagenumworbenen Saum des Himmel,. Gemeinsam mit seiner Freundin, dem frechen Koboldmädchen Schwefelfell, macht sich Lund auf die Suche. Auf dem Weg treffen die beiden den Waisenjungen Ben, der sich mit Lund anfreundet. Das passt Schwefelfell gar nicht. Doch die Eifersüchteleien müssen warten. Ihnen ist das drachenfressende Blechmonster Nesselbrand dicht auf den Fersen.
 

DRACHENREITER ist ein mit Witz, Tempo und viel Herz inszenierter Familienfilm mit einer 3D-Animation auf dem Niveau der besten und teuersten internationalen Großproduktionen. (Jurybegründung, FBW-Prädikat: besonders wertvoll)

Nach der gleichnamigen Kinderbuchvorlage von Cornelia Funke.