QUEERFILMNACHT

Die queerfilmnacht vereint die beiden bisherigen Filmprogramme – die rein lesbisch ausgerichtete L-Filmnacht und die schwule Gay-Filmnacht – und öffnet sich zugleich gegenüber Filmen, die auch andere sexuelle Identitäten wie Bisexualität, Transgender, Intersexualität usw. thematisieren.

Die queerfilmnacht wird in enger Kooperation mit dem SISSY-Blog programmiert, dem neuen Zuhause des SISSY-Magazins. Die SISSY, 2008 als Printmagazin gegründet, galt mit einer Auflage von 30.000 Exemplaren und über 5.500 Abonnenten bis zu ihrer vorübergehenden Einstellung im Herbst 2015 als wichtigstes queeres Filmmedium in Deutschland und erfreute sich vor allem innerhalb der schwul-lesbischen Szene einer enormen Bekanntheit.

Im August 2016 ging die SISSY als Online-Magazin www.sissymag.de mit dem bewährten inhaltlichen Fokus und zahlreichen neuen Formaten an den Start. Die queerfilmnacht wird in der SISSY umfangreich präsent sein.

Fr. 25.10. + Mi. 30.10. / 20:30

Sa. 26.10. / 18:00

Mo. 28.10. / 17:45

Bonnie & Bonnie / QUEERFILMNACHT

Die 18-jährige Kiki hat in ihrem Leben schon so einiges durchmachen müssen und ist dabei immer wieder in die Kriminalität abgerutscht. Die 16-jährige Albanerin Yara ist in Hamburg-Wilhelmsburg aufgewachsen. Als sich Yara und die unerschrockene Kiki kennenlernen, verlieben sie sich ineinander. Doch niemand darf davon wissen, nicht Yaras Wilhelmsburger Clique und schon gar nicht Yaras Familie. Während Yara in der Beziehung eine bislang ungekannte Freiheit entdeckt, erlebt Kiki das erste Mal das Gefühl der Zugehörigkeit. Doch irgendwann reichen den beiden die Treffen an romantischen, aber versteckten Orten und die knappe Zeit miteinander nicht mehr. Gegen alle Widerstände kämpfen sie für ihre Beziehung und begeben sich auf ein gefährliches Abenteuer – ganz nach dem Vorbild des Verbrecherduos Bonnie und Clyde.

Regisseur Ali Hakim, selbst in Hamburg Wilhelmsburg aufgewachsen, erzählt in einem packenden und romantischen Roadmovie die berührende Geschichte von zwei jungen Frauen, die sich als rebellisches Liebespärchen von niemanden ihre Gefühle verbieten lassen.

D 2019, Regie: Ali Hakim, mit Emma Drogunova, Kasem Hoxha, Sarah Mahita, 90 Min.