Filme, Plakate und mehr / TAG DER OFFENEN TÜR am Sonntag, 1.12.

Zu einem netten Beieinander in den neuen Foyers des City 46 mit Plakateflohmarkt, Kaffee & Kuchen und einem Kinoprogramm umsonst von 14-19 Uhr laden wir alle Filmbegeisterten am 1.12. herzlich ein. Für die Lütten gibt es Kurzfilme mit action&fun (15 Uhr). Für die Großen Kurzfilme (ab 14 Uhr) sowie ein Meisterwerk aus Kolumbien 1993: In „Die Strategie der Schnecke“ lässt sich eine bunte Schar von Menschen viel einfallen, als ihr Yuppie-Vermieter sie aus dem alten Haus in der Hauptstadt Bogotá will. Ein Film mit umwerfendem Witz und lateinamerikanischen Charme.

 

14-19 Uhr
Flohmarkt, Kaffee & Kuchen, Blick in die Vorführräume

 

So. 1.12. / 14-19:00 * Eintritt frei

Walk in/Walk out beim Kurzfilmprogramm in Kino 2 / TAG DER OFFENEN TÜR

Großes Kino im kleinen Format – Wir zeigen eine Auswahl von internationalen Kurzfilmen, die beweisen, dass das Leben nicht im 90-Minuten-Takt stattfindet. Freut euch auf ein abwechslungsreiches Programm mit einer Mischung aus Animations- und Spielfilmen, abgerundet vom neuen Werk der Lauenstein-Brüder.

Dauer: ca. 76 min., fortlaufend

So. 1.12. / 15:00 * mit action&fun!

Kinderkurzfilmrolle / TAG DER OFFENEN TÜR

Wir feiern das Kino und nehmen euch mit auf eine wundervolle Reise in die Welt der Kurzfilme. Euch erwartet eine bunte Mischung aus herausragenden, liebevoll gemachten Animations- und Spielfilmen – witzig, poetisch und alles andere als langweilig. Kurzum: Unbedingt anschauen!

Dauer: ca. 60 Min., ab 4 Jahren, Eintritt frei

So. 1.12. / 17:30 * Eintritt frei

Die Strategie der Schnecke / TAG DER OFFENEN TÜR

Ein altes Mietshaus in einem Vorort der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Der Besitzer, ein neureicher Yuppie, will die Bewohner auf die Straße setzen. Doch in der „Casa Uribe“ lebt schon seit Jahren eine bunt zusammengewürfelte Schar von Menschen zusammen, die sich trotz der drangvollen Enge in diesem Haus heimisch fühlen: Don Jacinto, der alte Anarchist; Romero, der Anwalt, der keine Zulassung hat, doch alle Gesetzestricks kennt; ein junger Revolutionär, der sich gern auf die Massen stürzt; ein Pater, der im Diesseits Befriedigung sucht; Gabriel, der sich als Gabriela verkauft; eine Alte, die mit einem Scheintoten lebt und der ein Wunder geschieht. Sie alle haben keine Chance, aber sie nutzen sie. Denn der Anarchist Jacinto entwickelt einen schlitzohrig-genialen Plan, wie man die noch verbleibende Zeit bis zum angedrohten Rauswurf nutzen kann. Sie setzen auf „Die Strategie der Schnecke“.
„Es sollte die Geschichte einer Gemeinschaft erzählt werden, die, und das ist für mich das Wichtigste, eine originelle, ganz eigene Idee zur Lösung eines Problems hat, ohne auf traditionelle Methoden zurückzugreifen.“ Regisseur Sergio Cabrera

La estrategia del caracol - Italien, Kolumbien, Frankreich 1993, Regie: Sergio Cabrera, mit Delfina Guido, Fausto Cabrera, 116 Min., span. OmU

 

„Die Strategie der Schnecke“ läuft auch in der Reihe MEISTERWERKE:

Mo. 2.12. / 18:00 * mit Einführung durch Holger Tepe, CITY 46

Di. 3.12. + Mo. 9.12. / 18:00

 

Zur Website des Filmes