Ulrich Seidl

Der 12. Bremer Filmpreis geht an den österreichischen Regisseur Ulrich Seidl

Vergeben von der Kunst- und Kultur-Stiftung der Sparkasse Bremen an den österreichischen Regisseur Ulrich Seidl

Auszug aus der Jurybegründung:
»Je mehr seiner auf eigenartige Weise zwischen Dokumentation und Fiktion schwankenden Filme man gesehen hat, umso bereitwilliger glaubt man ihm: Seidl verfolgt das seltene Ziel, Würde dort herzustellen, wo die Verhältnisse keine Würde kennen.«

 

 

 

 

 

Die Jury:
Cristina Nord, Filmredakteurin
Pepe Danquart, Filmemacher
Dr. Rainer Rother, Direktor Film- und Fernsehmuseum Berlin

 

Biographie/Filmographie

Extrem-Regisseur Ulrich Seidl (Spiegel-Artikel)