Filmbildung für jung und alt

„Wenn man ein Kino will, das den Blick in die Welt und in die Geschichte offenhält, braucht man mehr denn je die Kommunalen Kinos.” – Wim Wenders, Regisseur

Das City 46 ist das Kommunalkino in Bremen. Und das seit Mai 1974! Zu diesem Zeitpunkt entstanden in ganz Deutschland alternative Kinoprojekte, die sich bis heute in verschiedenen Formen und Größen gehalten haben. Ein Kino soll nach der Grundidee der Kommunalkinos nicht nur ein Abspielort für Filme sein, sondern ein Ort der Begegnung und des Austauschs.

Andere Filme anders zu präsentieren ist das, was Kino- und Filmbegeisterte hier im CITY 46 zusammenführt. Kommunalkino Bremen, ein Verein

Das Kommunalkino als Ort für Filmkultur

Wir wollen die Freude am Entdecken wecken und holen dafür Filme aus aller Welt zu uns. Und zeigen sie fast immer im Original mit Untertiteln. Wir beschäftigen uns mit Film – und das gemeinsam mit anderen Kultur- und Bildungseinrichtungen in Bremen. Für unsere filmkulturelle Arbeit werden die Filme eingebunden in Einführungen, Diskussionen und aktuelle Geschehnisse. Regisseure stehen Rede und Antwort, Filmgeschichte wird beleuchtet, Filmreihen zu Themen präsentiert und dabei Altes und Neues verbunden und alle Genres gleichermaßen gewürdigt. In Seminaren und Workshops wird das Kommunalkino zu einer Schule des Sehens, in der wir die Begeisterung für Film- und Kinokultur weitergeben.

BESONDERE ANGEBOTE IM OKTOBER

A) Filme mit Einführung / Filmemacher*innen / Seminar


  • Shoah / Holocaust

    Frankreich 1985, Regie: Claude Lanzmann, zus. 540 Min., OmU (frz, engl, dt, hebräisch, poln, jiddisch)

    In Kooperation mit dem Institut für Integrierte Europa-Studien

    Teil 4: Mo. 21.10. / 17:45 (147 Min.) * mit Diskussion;
    Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Kissel, Institut für Europastudien, Kultur- und Literaturwissenschaftler (Slavist), Universität Bremen

  • Katzelmacher / Schulmuseum

    D 1969, Regie: R. W. Fassbinder, mit Hanna Schygulla, Rudolf Waldemar Brem, Irm Hermann, 88 Min.

    In Kooperation mit dem Schulmuseum Bremen

    Mi. 16.10. / 18:00 * mit Einführung von Ernst Steinhoff, Schulmuseum Bremen

  • Driving Europe / Roadmovie

    D 2019, Regie: Ina Bierfreund, Tim Noetzel, Felix Hartge, 94 Min.

    Sa. 19.10. / 20:00 *mit den Regisseuren Ina Bierfreund, Tim Noetzel & Felix Hartge

  • Homo Sapiens / Kirche und Kino#Visionen

    A 2016, Regie: Nikolaus Geyrhalter, 94 Min.

    Di. 22.10. / 19:30 * mit Einführung von Dirk von Jutrczenka (forum Kirche)

  • Immer und ewig / Neu in Bremen

    Schweiz 2018, Regie: Fanny Bräuning, 85 Min., schweizerdeutsch OmU

    Do. 24.10. / 20:30 * mit Regisseurin Fanny Bräuning

  • Das wandelnde Schloss / Meisterwerke

    Japan 2004, Regie: Hayao Miyazaki, Animationsfilm, 119 Min., jap. OmU

    Sa. 26.10. / 20:30; So. 27.10. / 20:00; Do. 31.10. / 18:00 * mit Einführung

  • Transit / Globale Literatur

    D/ F 2018, Regie: Christian Petzold, mit Franz Rogowski, Paula Beer, 101 Min.; in Koop. Mit Globale Literaturfestival

    So. 27.10. / 11:00 * mit Regisseur Christian Petzold

  • Zwingli – Der Reformator / Porträt

    CH 2018, Regie: Stefan Haupt, mit Max Simonischek, Sarah Sophia Meier, Anatole Taubman, Stefan Kurt, Charlotte Schwab, 128 Min.

    29.10. / 20:00 * Preview mit anschließender Diskussion mit Dr. Andrea Hauser, Prof. Dr. Dr. Christoph Auffahrt, Pastor Dirk von Jutrczenka;

    Eintritt frei!

B) Filmgeschichte

  • Goldrausch / Stummfilmkonzert im Theater Bremen

    The Gold Rush – USA 1925, Regie: Charlie Chaplin, Musik: Charlie Chaplin, Timothy Brock (1942 / 2007), mit Charlie Chaplin, Mach Swain, Georgia Hale, 96 Min.

    So. 27.10. / 18:00 * Livemusik-Begleitung durch das Landesjugendorchester Bremen, Dirigent: Stefan Geiger

    So. 27.10. / 13:00 öffentliche Generalprobe

C) KinderKino

  • Fritzi - Eine Wendewundergeschichte / Premiere mit action&fun!

    Deutschland/Luxemburg/Belgien/Tschechien 2019, Regie: Ralf Kukula & Matthias Bruhn, Animationsfilm, 86 Min., empfohlen ab 9 Jahren,

    So. 13.10. / 15:00 * Premiere in Kooperation mit der Buchhandlung Storm und action&fun!

KinderKino mit action& fun!

Für die kleinen Kinogänger*innen haben wir ein besonderes Kinderprogramm. An action&fun-Sonntagen können sich Kinder nach dem Film auf spielerische Weise mit dem gerade Gesehenen beschäftigen. ⇒ Kinderkino

Alle Kinderfilme des Monats können auch in Extravorstellungen für Klassen oder Kindergruppen gezeigt werden (Eintrittspreise: Kindergarten 3,- € | Schulklassen 4,- €). Für Anfragen stehen wir Ihnen tagsüber unter 0421/ 449 635 85 oder per Mail info(at)city46(dot)de zur Verfügung.

 Bremer Kinder- und Jugendfilmfest KIJUKO

Vom 26.9. bis 4.10.2020 präsentiert das CITY 46 wieder herausragende Kinder- und Jugendfilme. Alle zehn Festivalfilme laufen an den Wochentagen auch vormittags für interessierte Schulklassen.

Impressionen zum Festival 2019 findet ihr hier: kijuko.city46.de

Ab August 2020 wird das Programm des 7. Bremer Kinder- und Jugendfilmfest KIJUKO online sein.

Bremer Filmsymposium
VORSCHAU // 25. INTERNATIONALES BREMER SYMPOSIUM ZUM FILM

KOPF/KINO: PSYCHISCHE ERKRANKUNG UND FILM

2020 legt das Symposium seinen Fokus auf das Verhältnis von psychischer Erkrankung und Film. In ihren Bestimmungsversuchen von psychischen Krankheiten greifen die klinischen und moralischen Fachdisziplinen auf Differenzierungen, Abgrenzungen und Fremd-beschreibungen zurück. Filme können diese Praktiken durch ihre ästhetische Perspektive auf differenziertere Weise hinterfragen und ebenso psychisches Kranksein darstellen, erfahrbar machen und in vieldeutige Sinnzusammenhänge bringen. Filmische Produktions- und Wahrnehmungsprozesse vermitteln aber auch Erfahrungen psychischen Krankseins und lassen Perspektivwechsel und Mehrdeutigkeiten zu. Das Symposium stellt mit internationalen Fachleuten und Filmemacher*innen die Frage, wie klinische und soziale Krankheitsdiskurse ästhetisch artikuliert und modelliert werden.

Mehr Informationen in Kürze unter: www.uni-bremen.de/film/symposium

Filmabitur

"Zeit für Held*innen" - Filmprogramm und Workshop zum Abiturthema

Zum Schwerpunktthema "Zeit für Helden - Das Heldenhafte im Spannungsfeld von Fiktion und Realität" im Fach Deutsch bietet das CITY 46 fortlaufend Referenzfilme für interessierte Schulklassen an, z.B. Herr der Ringe, Das Schweigen der Lämmer, Avatar usw. Bei Interesse an einer Schulvorstellung wenden Sie sich gerne an uns: info(at)city46(dot)de

Sowohl für Lehrer*innen als auch für Schulklassen gibt es zudem den mehrstündigen Workshop "Held*innenreise", der gerne gebucht werden kann. Für nähere Informationen und Buchungsanfragen wenden Sie sich bitte an den Referenten Karl-Heinz Schmid: schmid(at)city46(dot)de

SchulKinoWoche in Bremen und Bremerhaven – Mit der Klasse ins Kino

Das Kino als Kulturort lebt! Die 14. SchulKinoWoche im Bundesland Bremen (25. - 29. März 2019) ist mit einer Rekordbeteiligung von über 18.200 Besucher*innen zu Ende gegangen!

Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie hier
http://www.schulkinowochen-bremen.de/aktuelles/pressemitteilungen.html

Die nächste SchulKinoWoche Bremen findet voraussichtlich in der Woche vom 16. – 20. März 2020 statt.
⇒ http://www.schulkinowochen-bremen.de

Bremer Filmpreis

Der Bremer Filmpreis als solcher wurde mit Januar 2019 im beidseiten Einvernehmen von Kommunalkino und Sparkasse Bremen nicht mehr vergeben.

Im Zuge des Generationenwechsels im Kommunalkino-Team und im Gefühl, die Veranstaltung neu zu überdenken zu wollen, haben wir uns zu einer Pause entschlossen. Es soll aber kein endgültiges Aus sein und wir arbeiten an neuen Ideen. 

 ⇒ Bremer Filmpreis