Programmübersicht

Wir zeigen, wann immer möglich, fremdsprachige Filme in OmU. Ab Mitte des laufenden Monats finden Sie hier auch das Programm für den folgenden Monat. Außerdem können Sie unser Filmprogramm und weitere Publikationen als PDF herunterladen:

    Unser Programm im September
 Unser Programm im MIX
  Programm 100 Jahre Arbeitnehmerkammer


Hier können Sie Karten reservieren.

Neu: Die 3G-Regel – Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete

Wer gilt als genesen oder geimpft?

Genesene sind Menschen, die ein positives PCR-Testergebnis vorzeigen können, das nicht älter als sechs Monate ist, oder über den entsprechenden Brief des Gesundheitsamtes verfügen. Als geimpft gilt man erst 14 Tage nach der zweiten Impfung – außer bei dem Impfstoff von Johnson und Johnson, bei dem eine einzige Dosis ausreichend ist. Auch hier müssen dann 14 Tage vergangen sein, um als geimpft zu gelten.

Alle Personen, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, müssen einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, oder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist. Ausgenommen sind Kinder bis zum sechsten Lebensjahr sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig getestet werden.

Selbsttests im Kino sind bei uns nicht zulässig. Das nächste Testzentrum befindet sich im CITY GATE-Durchgang. Bis zum 10. Oktober ist für Menschen, die in Deutschland leben, ein Schnelltest pro Tag in den Corona-Testzentren kostenlos.

Achtundzwanzigste Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2. Die Allgemeinverfügung ist zunächst vier Wochen lang gültig bis 18.September.

Mittwoch 1.9.
17:30
Minari – Wo wir Wurzeln schlagen
US 2020, Regie & Buch: Lee Isaac Chung, 115 Min., OmU
18:00
Gunda
NOR/USA 2020 - Buch & Regie: Viktor Kossakovsky, 93 Min., ohne Sprache
20:00
Coup
D 2019, Regie: Sven O. Hill, 81 Min.
20:30
Shane
GB 2020, Regie: Julien Temple, 124 Min.
Donnerstag 2.9.
17:30
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
18:00
Coup
D 2019, Regie: Sven O. Hill, 81 Min.
20:00
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
20:30
Minari – Wo wir Wurzeln schlagen
US 2020, Regie & Buch: Lee Isaac Chung, 115 Min., OmU
Freitag 3.9.
17:30
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
18:00
Minari – Wo wir Wurzeln schlagen
US 2020, Regie & Buch: Lee Isaac Chung, 115 Min., OmU
20:00
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
20:30
Coup
D 2019, Regie: Sven O. Hill, 81 Min.
Samstag 4.9.
11:00
Dialoge mit dem (Un-)Sichtbaren: Tobias Klich im Porträt
D 2021, Filmische Interpretation: James Chan-A-Sue & Tobias Klich, 134 Min.

Premiere mit Tobias Klich & Gästen

15:00
Shaun das Schaf – UFO-Alarm
GB 2019, Regie: Richard Phelan & Will Becher, Trickfilm, 86 Min., ab 6 J.
15:30
Die Falken – Alle für einen
ISL 2018, Regie: Bragi Thor Henriksson, 98 Min., ab 8 J.
17:30
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
18:00
Coup
D 2019, Regie: Sven O. Hill, 81 Min.
20:00
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
20:30
Minari – Wo wir Wurzeln schlagen
US 2020, Regie & Buch: Lee Isaac Chung, 115 Min., OmU
Sonntag 5.9.
15:00
Shaun das Schaf – UFO-Alarm
GB 2019, Regie: Richard Phelan & Will Becher, Trickfilm, 86 Min., ab 6 J.
15:30
Die Falken – Alle für einen
ISL 2018, Regie: Bragi Thor Henriksson, 98 Min., ab 8 J.
17:30
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.

mit Regisseur Christoph Eder

18:00
Minari – Wo wir Wurzeln schlagen
US 2020, Regie & Buch: Lee Isaac Chung, 115 Min., OmU
20:00
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
20:30
Coup
D 2019, Regie: Sven O. Hill, 81 Min.
Montag 6.9.
17:30
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
18:00
Coup
D 2019, Regie: Sven O. Hill, 81 Min.
20:00
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU

Vorpremiere mit Regisseurinnen Isabelle Tollenaere & Liesbeth De Ceulaer

20:30
Minari – Wo wir Wurzeln schlagen
US 2020, Regie & Buch: Lee Isaac Chung, 115 Min., OmU
Dienstag 7.9.
17:30
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
18:00
Minari – Wo wir Wurzeln schlagen
US 2020, Regie & Buch: Lee Isaac Chung, 115 Min., OmU
20:00
Arbeit in Bremen
Veranstaltung im Rahmen der Filmreihe "100 Jahre Arbeitnehmerkammer"

Filmgespräch mit Daniel Tilgner, Leitung Referat Mediennutzung/Landesfilmarchiv.

20:30
Coup
D 2019, Regie: Sven O. Hill, 81 Min.
Mittwoch 8.9.
17:30
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
18:00
Coup
D 2019, Regie: Sven O. Hill, 81 Min.
20:00
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
20:30
Minari – Wo wir Wurzeln schlagen
US 2020, Regie & Buch: Lee Isaac Chung, 115 Min., OmU
Donnerstag 9.9.
17:30
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
18:00
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
20:00
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU

mit Peter Roloff, Koproduzent

20:30
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
Freitag 10.9.
17:30
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
18:00
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
20:00
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
20:30
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
Samstag 11.9.
15:00
Mein Freund Poly
F 2019, Regie: Nicolas Vanier, 102 min, ab 6 J.
15:30
Shaun das Schaf – UFO-Alarm
GB 2019, Regie: Richard Phelan & Will Becher, Trickfilm, 86 Min., ab 6 J.
17:30
Kunst kommt aus dem Schnabel wie er gewachsen ist
D 2020, Regie: Sabine Herpich, 106 Min.

mit Regisseurin Sabine Herpich sowie Colette Boberz & Alfons Römer-Tesar, Blaumeier-Atelier

18:00
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
20:00
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
20:30
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
Sonntag 12.9.
15:00
Mein Freund Poly
F 2019, Regie: Nicolas Vanier, 102 min, ab 6 J.
15:30
Shaun das Schaf – UFO-Alarm
GB 2019, Regie: Richard Phelan & Will Becher, Trickfilm, 86 Min., ab 6 J.
17:30
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
18:00
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
20:00
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
20:30
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
Montag 13.9.
17:30
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
18:00
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
20:00
Je Suis Karl
D/CZ 2021, Regie: Christian Schwochow, 126 Min.

Kostenlose Preview (nur mit Voranmeldung)

20:30
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
Dienstag 14.9.
17:30
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
18:00
Body of Truth
D/CH 2019, Regie: Evelyn Schels, 96 Min.

mit Einführung von Diemut Meyer

20:00
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
20:30
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
Mittwoch 15.9.
17:30
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
18:00
Rosas Hochzeit
E/F 2020, Regie: Icíar Bollaín, 99 Min., OmU
20:00
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
20:30
Wem gehört mein Dorf?
D 2021, Regie & Buch: Christoph Eder, Kamera: Domenik Schuster, 96 Min.
Donnerstag 16.9.
17:30
Garagenvolk
D 2020, Regie: Natalija Yefimkina, 95 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, OmU
18:00
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
20:00
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
20:30
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
Freitag 17.9.
17:30
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
18:00
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
20:00
Hochwald
A / B 2020, Regie: Evi Romen, 108 Min., teilw. OmU
20:30
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
Samstag 18.9.
15:00
Madison
D/A 2020, Regie: Kim Strobel, 87 Min., ab 9 J.
15:30
Mein Freund Poly
F 2019, Regie: Nicolas Vanier, 102 min, ab 6 J.
17:30
Garagenvolk
D 2020, Regie: Natalija Yefimkina, 95 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, OmU
18:00
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
20:00
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
20:30
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
Sonntag 19.9.
15:00
Madison
D/A 2020, Regie: Kim Strobel, 87 Min., ab 9 J.
15:30
Mein Freund Poly
F 2019, Regie: Nicolas Vanier, 102 min, ab 6 J.
17:30
DOK Preis 2021
LET's DOK Tag

mit Gästen VA Filmbüro

18:00
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
20:00
Garagenvolk
D 2020, Regie: Natalija Yefimkina, 95 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, OmU

mit Regisseurin Natalija Yefimkina

20:30
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
Montag 20.9.
17:30
Garagenvolk
D 2020, Regie: Natalija Yefimkina, 95 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, OmU
18:00
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
20:00
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
20:30
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
Dienstag 21.9.
17:30
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
18:00
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
20:00
Jede Menge Kohle
BRD 1980/81, Regie: Adolf Winkelmann, 100 Min.

mit Regisseur Adolf Winkelmann

20:30
Mucha – Zwischen Popkunst und Slawischem Epos
CZ/D 2020, Regie: Roman Vávra, 95 Min., OmU
Mittwoch 22.9.
17:30
Erde und Tschüss!
D 2021, Buch und Regie: Jürgen J. Köster, 90 Min.

Premiere 1 mit Gästen

18:00
Jede Menge Kohle
BRD 1980/81, Regie: Adolf Winkelmann, 100 Min.
20:00
Erde und Tschüss!
D 2021, Buch und Regie: Jürgen J. Köster, 90 Min.

Premiere 2 mit Gästen

20:30
Victoria
B 2020, Regie: Sofie Benoot, Liesbeth De Ceulaer, Isabelle Tollenaere, 71 Min., engl. OmU
Donnerstag 23.9.
17:30
Paolo Conte – Via con me
I 2020, Regie: Giorgio Verdelli, 100 Min., OmU
18:00
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
20:00
Toubab
D/SEN 2020, Regie: Florian Dietrich, 96 Min.
20:30
Garagenvolk
D 2020, Regie: Natalija Yefimkina, 95 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, OmU
Freitag 24.9.
17:30
Toubab
D/SEN 2020, Regie: Florian Dietrich, 96 Min.
20:00
Paolo Conte – Via con me
I 2020, Regie: Giorgio Verdelli, 100 Min., OmU
20:30
BIK Impro
Improtheater
Samstag 25.9.
15:00
Shorty und das Geheimnis des Zauberriffs
D 2021, Regie: Peter Popp, Animation, 66 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, ab 6 J.
15:30
Madison
D/A 2020, Regie: Kim Strobel, 87 Min., ab 9 J.
18:00
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
20:00
Eine Seite des Wahnsinns
J 1926/72, Regie: Kinugasa Teinosuke, 60 Min., ohne Zwischentitel

mit Einführung von Tobias Dietrich und Livemusik-Begleitung von David Eßer

20:30
Garagenvolk
D 2020, Regie: Natalija Yefimkina, 95 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, OmU
Sonntag 26.9.
15:00
Shorty und das Geheimnis des Zauberriffs
D 2021, Regie: Peter Popp, Animation, 66 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, ab 6 J.
15:30
Madison
D/A 2020, Regie: Kim Strobel, 87 Min., ab 9 J.
17:30
Toubab
D/SEN 2020, Regie: Florian Dietrich, 96 Min.
18:00
Garagenvolk
D 2020, Regie: Natalija Yefimkina, 95 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, OmU
20:00
Paolo Conte – Via con me
I 2020, Regie: Giorgio Verdelli, 100 Min., OmU
20:30
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
Montag 27.9.
17:30
Paolo Conte – Via con me
I 2020, Regie: Giorgio Verdelli, 100 Min., OmU
18:00
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
20:00
Toubab
D/SEN 2020, Regie: Florian Dietrich, 96 Min.
20:30
Garagenvolk
D 2020, Regie: Natalija Yefimkina, 95 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, OmU
Dienstag 28.9.
17:30
Boot und Dood
D 2019, Regie: Sandro Giampietro, 90 Min.

mit Regisseur Sandro Giampietro

18:00
Garagenvolk
D 2020, Regie: Natalija Yefimkina, 95 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, OmU
20:00
Paolo Conte – Via con me
I 2020, Regie: Giorgio Verdelli, 100 Min., OmU
20:30
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
Mittwoch 29.9.
17:30
Paolo Conte – Via con me
I 2020, Regie: Giorgio Verdelli, 100 Min., OmU
18:00
1986
D 2019, Regie: Lothar Herzog, 77 Min., OmU
20:00
Berührend / film:art 92
Begleitveranstaltung zur gleichnamigen Ausstellung im Paula Modersohn-Becker Museum

kuratiert und eingeführt von Christine Rüffert (Uni Bremen)

20:30
Garagenvolk
D 2020, Regie: Natalija Yefimkina, 95 Min., FBW-Prädikat: bes. wertvoll, OmU
Donnerstag 30.9.
17:30
Made in Bangladesh
F/BAN/DK/P 2019, Regie: Rubaiyat Hossain, 95 Min., Bengali OmU

mit Referentin Gertraud Gauer-Süß, biz Bremen

18:00
Toubab
D/SEN 2020, Regie: Florian Dietrich, 96 Min.
20:00
The Sunlit Night
D/N 2019, Regie: David Wnendt, 91 Min., OmU
20:30
Paolo Conte – Via con me
I 2020, Regie: Giorgio Verdelli, 100 Min., OmU