Sa. 21.9. + So. 22.9. / 18:30 (DF);

Mo. 23.9. + Mi. 25.9. / 20:30 (OmU);

Fr. 27.9. / 20:00 (OmU);

Mo. 30.9. / 17:45 (OmU)

Roads / GRENZENLOS

Gyllen hat keine Lust mehr auf den gemeinsamen Familienurlaub in Marokko. Also entwendet er kurzerhand das Wohnmobil seines gehassten Stiefvaters, um zu seinem richtigen Vater nach Frankreich zu fahren. Da er jedoch weder über Führerschein noch Fahrpraxis verfügt, kommt er nicht allzu weit. Doch zufällig ist William in der Nähe, der zwar keine Papiere, aber dafür Ahnung von Autos hat. Der junge Mann aus dem Kongo will ebenfalls nach Frankreich, um seinen Bruder wiederzufinden, der sich zuletzt aus dem Flüchtlingslager von Calais gemeldet hatte. Gemeinsam macht sich das ungleiche Paar auf den gefährlichen Weg von Marokko nach Europa.

Mit „Roads“ führt uns Regisseur Sebastian Schipper (Victoria) durch ein Europa in Zeiten der Abschottung und erzählt von einer Freundschaft über alle Grenzen hinweg. Ein mitreißendes Roadmovie mit tollen Darstellern, das wichtige Fragen aufwirft.

D/F 2018, Regie: Sebastian Schipper, mit Ben Chaplin, Fionn Whitehead, Moritz Bleibtreu, 95 Min., DF und OmU; FBW: Prädikat besonders wertvoll

Zum Weiterlesen:

FBW: Prädikat besonders wertvoll

"Kann man Europas Flüchtlingskrise als Buddy-Movie erzählen? Nach "Victoria" zeigt sich Regisseur Sebastian Schipper erneut als Filmemacher ohne Angst vor Experimenten. Nicht nur das macht "Roads" sehenswert." (Vollständige Kritik von Andreas Borcholte / SPIEGEL ONLINE)