Di. 1.10. / 18:00

Sakikos geheimer Schatz / GELD ODER LEBEN

Sakiko arbeitet nicht zufällig als Angestellte einer Bank: Seit ihrer Kindheit ist sie fasziniert von Geld - nicht davon, es auszugeben, sondern es zu besitzen. Sie verfügt bereits über ein veritables Bankkonto, aber ihr einziges Ziel im Leben ist, mehr und mehr Geld anzuhäufen. Eines Tages überfallen zwei Räuber die Bank und nehmen Sakiko als Geisel. Auf der Flucht kommen die Gangster ums Leben, während Sakiko wie durch ein Wunder überlebt. Die Beute gilt fortan als verschollen, doch Sakiko weiß als einzige, dass die Beute auf dem Grunde einer unzugänglichen Schlucht am Fuße des Fujiyama liegt. Und sie will das Geld, immerhin 500 Millionen Yen, unbedingt haben. Ihre Versuche nehmen immer absurdere Züge an.

J 1996, Regie: Shinobu Yaguchi, mit Taketoshi Naitô, Gô Rijû, 83 Min., jap. OmU

Zum Weiterlesen:

Kritik von Silvia Hallensleben / epd film: www.filmzentrale.com

Mi. 2.10. / 18:00

Talking Money – Rendezvous bei der Bank / GELD ODER LEBEN

„Über Geld spricht man nicht“, heißt es immer noch oft. Und so muss Sebastian Winkels über 150 Anfragen bei Kreditinstituten stellen, bevor ihm 15 erlauben, bei Beratungsgesprächen zwischen Bankern und Kunden mit der Kamera dabei sein zu dürfen. Von Benin bis Pakistan, von Bolivien bis in die Schweiz beobachtet Winkels konzeptueller Dokumentarfilm diese Gespräche, bei denen es um viel geht. Um sich Geld zu leihen oder anzulegen, müssen die Menschen immer auch persönliche Lebensumstände offenbaren.

„Von der Beraterseite des Tisches aus wirft Regisseur Sebastian Winkels einen ebenso spannenden wie unterhaltsamen Blick auf die unsichtbare Macht des Kapitals, die uns alle verbindet. Er lässt den Zuschauer an einem tragikomischen Machtspiel teilhaben, bei dem Bluff und Pokerface zum guten Ton gehören. Ein Rendezvous bei der Bank kann ein Western sein.“ (Berlinale.de)

D /CH /GEO 2015-2017, Regie: Sebastian Winkels, 87 Min., OmU

Zum Weiterlesen:

Über Geld redet man doch! Simon Hauck in www.kino-zeit.de