Sa. 10.11. / 21:00 * mit Gästen und Livemusik

Super-8-Abend Nr. 26 / KURZFILME

Gegen die digitale Kontrollwut!

Es lebe die Idee!

Es lebe die Regie!

Es lebe der analoge Film!

In der lauen Mondfinsternis des 27.Juni fand auf der Breminale 2018 der 25. Super-8-Abend statt. Und schon beginnen die Vorbereitungen für die nächste Runde!

Das Prinzip des Super-8-Abends ist in aller Welt bekannt: Filmemacher*innen bekommen eine Super-8-Filmrolle in die Hand - das sind 3 Minuten Film. Die Künstler*innen belichten das Material, das nach der Entwicklung direkt auf die Leinwand kommt – ohne Schnitt oder Bildbearbeitung. Und während der Filmpremiere improvisieren Musiker und erschaffen so eine "Live"-Filmmusik zum Bild. Das ist eine echte Herausforderung an die Musiker, die die Filme vorher auch nicht gesehen haben.

Niemand hat die Filme vorher gesehen – eine Premiere auch für die Filmemacher selbst. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Filmbüro Bremen.

Organisation für Filmemacher_innen:

Filmbüro – Kristin Viezens
Mail: super8(at)filmbuero-bremen(dot)de

Telefon: 0421–708 48 91