Vermietung

Die Stadtmusikanten machen ihren Job

 

Freitag, 22.11. / 18:15 * Premiere mit Regisseur

„Tschüss Bremen!“

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit für eine Finissage zur Feier des 200jährigen Märchenjubiläums der Bremer Stadtmusikanten.

Aus diesem Anlass hat der Künstler Berzan Kejo Bremen und seinen Musikanten einen Film gewidmet.

Darin geht es hoch her. Denn seit viele neue Tiermigranten in die Stadt gekommen sind, hat sich die Lage verändert. Viele Einheimische fühlen sich eingeengt durch den unerwarteten Zuwachs und entwickeln Futterneid und andere Antipathien gegenüber den fremden Tieren. Aber ebenso viele heißen die Neubürger willkommen. Die Spaltung der Bevölkerung wird von den Medien verschärft, die Politik greift mit scharfen Gesetzen ein und sogar die einheimischen Schweine bleiben nicht verschont.

Das bekommt das Ferkel Danny, das sich mit dem Affen Ali angefreundet hat, schmerzlich zu spüren. Die Situation wird immer kritischer.

Da beschließt der Esel, einzugreifen…

 

Veranstaltung von Berzan Kejo

Premiere: „Tschüss Bremen!“

Deutschland 2019

von Berzan Kejo

60 Minuten, Animationsspielfilm

mit Esel, Hund, Katze, Hahn, Ferkel, Affe, Mensch u.v.a.

satierisch gut.

Eintritt: 5,-€, ermäßigt 2,-€, Solipreis 10,-€

Zum Weiterlesen

Berzan Kejo ist Künstler, Filmemacher und Autor. Er lebt in Bremen und liebt seine neue Heimatstadt. In einigen Sequenzen, in denen die Ankunft der Stadtmusikanten vor 200 Jahren geschildert wird, werden (heute nicht mehr existente) historische Gebäude rund um den Bremer Marktplatz wieder zum Leben erweckt (alte und neue Börse, Ansgarikirche, St. Petri-Dom im 19. Jahrhundert). „Ich fühle mich den vier Stadtmusikanten sehr verbunden, schon immer“, sagt er. Das habe mit seiner eigenen Geschichte zu tun, denn genau wie sie habe er seine Heimat auf der Suche nach etwas Besserem als dem Tod verlassen. Flucht und ihre Folgen sind Themen, die seine Werke prägen. www.moving-art.de

Eigenveranstaltung von Berzan Kejo