Fr. 3.5. / 20:30

MuVi-Award 2018 / OBERHAUSEN ON TOUR

Die Kurzfilmtage führten 1999 mit dem MuVi den weltweit ersten Festivalpreis für deutsche Musikvideos ein. Hintergrund war, dass Musikvideos sich mehr und mehr von der reinen Abbild- und Werbefunktion emanzipiert hatten und zur eigenständigen visuellen Form geworden waren. Inzwischen hat sich gezeigt, dass Musikvideos in der Tat ein unabhängiges Kurzfilm-Genre geworden sind, das auch den Niedergang seines Geburtshelfers, des Musikfernsehens, überlebt hat.

Von verzückend und lustig, über aufschreckend und schräg bis hin zu Fragen, wie das Internet die Möglichkeit für künstlerische Begegnungen über große Entfernungen und Grenzen hinweg öffnet, ist eine große thematische Bandbreite für die verschiedenen Geschmäcker garantiert.

Dieses Programm präsentiert alle elf Arbeiten, die aus 238 Einreichungen für den 20. MuVi-Preis 2018 nominiert waren.

Mehr Infos zu den Kurzfilmen: https://www.kurzfilmtage.de/festival/rueckblick/2018/muvi-online/

Gesamtlänge 68 Min.

Das Programm

Action 1: Lucid, Imperial Beach
Music: Kammerflimmer Kollektief

Director: Bernd Schoch

2018, 7'51"

Copyshop
Music: Romano

Director: Jakob Grunert
2018, 10'42"

 

Cuidacoches
Music: Tall Juan
Director: Dante Zaballa

2017,
1'49"

 

Damenbartblick
Music: Schlammpeitziger
Director: Ulrike Göken, Jo Zimmermann

2017, 4'50"

 

Dinge
Music: Station 17 & Andreas Spechtl
Director: Iskender Kökce

2018, 6'05"

Don't
Music: Daniel Freitag
Director: Daniel Freitag

2017, 4'06"

In Waves
Music: NAGEL
Director: Boris Dörning, Gregor Kuschmirz

2017, 5'04"


Limerence
Music: Yves Tumor
Director: Oliver Pietsch

Year: 2018, 5'32"

 

Take A Stand, But What To Wear?
Music: OK Decay
Director: Klaus Erich Dietl, Stephanie Müller

2017, 10'05''

 

Things
Music: Andreas Spechtl
Director: Markus S Fiedler

2018, 3'53"

 

Tutorial
Music: Erdmöbel
Director: Dennis Todorović

2018, 7'38"