KIRCHE & KINO

Zwischen Himmel und Erde - Pfarrer im Film

Im Rahmen des 500. Reformationsjubiläums präsentiert der "Arbeitskreis Kirche und Kino" von Februar bis Juni monatlich einen Film, in dem ein Pfarrer im Mittelpunkt der Handlung steht. Auffällig ist dabei die große Konzentration mit vier skandinavischen Filmen und zwei US-amerikanischen. Wie gewohnt, wird jeder Film kurz eingeführt und nach der Vorführung kann über das Gesehene gesprochen werden.
Zur Einführung in das Thema wird der Leiter des Filmkulturellen Zentrums beim Gemeinschaftswerk der evangelischen Publizistik, Karsten Visarius, eine Einführung in das Thema geben und Filmausschnitte zeigen.

Di. 23.5. / 19:30 * mit Einführung von Diemut Meyer, Leiterin Kulturkirche St. Stephani
Do. 25.5. bis Sa. 27.5. / 20:00

In deinen Händen

Theologin Anna ist mit Frank verheiratet und beide wünschen sich ein Kind. Doch dieser Wunsch ging bis jetzt nicht in Erfüllung. Anna nimmt eine Stelle als Seelsorgerin im Frauentrakt eines Gefängnisses an. Dort lernt sie die verschlossene Kate kennen, über die gemunkelt wird, dass sie heilende Hände habe und bereits andere Insassinnen von ihren Dogenproblem befreit haben soll. Anna versucht, Kates Vertrauen zu gewinnen, doch sie scheitert. Überraschend wird Anna schwanger, doch in das Glück mischt sich die Sorge, dass das Kind eventuell behindert zur Welt kommt. Anna überlegt nun, ob sie Kates heilende Hände in Anspruch nehmen soll.

Forbrydelser – DK 2003, Regie: Annette K. Olesen, mit Ann Eleonora Jørgensen, Trine Dyrholm, 101 Min., OmU