Impressum Print Friendly and PDF

Sa. 24.6. / 20:30 * mit Livemusik-Begleitung von Ezzat Nashashibi

Keaton • Chase • Garvin • Byron • Laurel & Hardy

Die 1920er Jahre markierten den Übergang vom Kurz- zum Langfilm. Im Genre des Slapstick erlebten die Kurzfilme der Zeit ihren Höhepunkt mit Leinwandikonen wie Buster Keaton als Schmetterlingsfänger in „Das Bleichgesicht“ (USA 1922), Charley Chase in „Mighty Like a Moose“ (USA 1926), Laurel und Hardy und einem Pferd in „Wrong Again“ (USA 1927) sowie den bekanntesten Frauen im Genre, Anita Garvin und Marion Byron in „A Pair of Tights“ (USA 1929).

 

Die Filme des Abends:

Das Bleichgesicht
Buster ist auf der Suche nach seltenen Schmetterlingen, ausgestattet mit einem übergroßen Netz ist er auf der Jagd und hat nur Augen für seine Beute. So passiert es, dass er, ohne es zu ahnen, durch ein Tor mitten in ein „Indianer“-Dorf stolpert. Umso dramatischer wird die Situation, da das Land den Bewohner*innen von einer Ölfirma weggenommen werden soll und sie sich geschworen haben, das nächste „Bleichgesicht“, welches ihr Land betritt, an dem Marterpfahl zu stellen. Doch seltsamerweise können dem verträumten Buster die Flammen nichts anhaben.
USA 1922, Regie: Buster Keaton, mit Buster Keaton, Virginia Fox und Joe Roberts, 18 Min.

Keaton-Biographie
http://www.film-zeit.de/Person/11121/Buster-Keaton/Biographie/

 

Mighty like a Moose
Mr. und Mrs. Moose sind nicht gerade sehr ansehnliche Eheleute. Ohne es sich zu sagen unterziehen sie sich jeweils Schönheitsoperationen. Als sie sich begegnen erkennen sie sich nicht und fühlen sich sofort zueinander hingezogen, flirten und scharwenzeln umeinander herum wie schon seit Jahren nicht mehr. Doch gleichzeitig wissen auch beide, dass sie Ehebruch begehen – nur nicht, mit wem! USA 1926, Regie: Leo McCarey, mit Charley Chase, Vivien Oakland, 20 Min.

Seite zu Charley Chase
http://charleychase.50webs.com/movient15.htm

 

A Pair of Tights
Auch als “Ice-cream comedy” beschrieben, wird in “A pair of tights” Eiscreme in allen Formen und Arten eingesetzt, nur nicht zum Essen. Die Freundinnen Anita und Marion, gespielt von DEM weiblichen Comedyduo des Slapsticks, sind zu einem schicken Essen eingeladen. Auf dem Weg dahin kommen sie auf die Idee, sich noch ein Eis zu kaufen. Doch im Eissalon, zwischen Drehtüren, lauten Männern und einigen anderen Hindernissen wird der Eisgenuss immer wieder gestört.
USA 1929, Regie: Hal Yates, mit Anita Garvin und Marion Byron, 20 Min.

Über DAS Female Comedy Team:
http://www.slapstick.org.uk/blog/anita-garvin-marion-byron-classic-comedy-duo/

 

Wrong Again
Stan und Ollie sind Stallburschen und kümmern sich um das Pferd “Blue Boy”. Plötzlich geht das Wort von einem Diebstahl herum und die beiden schnappen den Namen „Blue Boy“ und einen sehr vielversprechenden Finderlohn von 5000 Dollar auf. Perfekt! Denn sie sitzen ja direkt an der Quelle! Dass es sich bei dem gestohlenen Gut nicht um ein Pferd, sondern ein bekanntes Gemälde namens Blue Boy handelt, entgeht ihnen.
USA 1927, Regie: Leo McCarey, mit Stan Laurel & Oliver Hardy, 18 Min.