Do. 5.7. bis Mi. 11.7. / 20:30

Um Gottes Willen / NEU IN BREMEN

Tommaso ist Herzchirurg, ebenso erfolgreich wie arrogant. Um seine Frau Carla und Tochter Bianca kümmert er sich wenig. Sein ganzer Stolz ist sein Sohn Andrea, der Medizin studiert und in Papas Fußstapfen treten soll. Aber in letzter Zeit wirkt Andrea verändert und verbirgt offensichtlich etwas. Tommaso bleibt locker, man ist ja liberal. Doch dann offenbart Andrea seiner Familie, er wolle sein Leben künftig Jesus weihen und Priester werden! Ein harter Schlag für den überzeugten Atheisten Tommaso. Wer hat seinen Sohn einer Gehirnwäsche unterzogen? Bald stößt er auf den eigenwilligen Priester Don Pietro, der mit einer fulminanten One-Man-Show viele Jugendliche in seinen Bann zieht. Tommaso ist entschlossen, diesen Don Pietro als Scharlatan zu entlarven. Mit allen Mitteln. In seinem Eifer aber merkt er gar nicht, dass seine Frau und seine Tochter ebenfalls beginnen, eigene Wege zu gehen.

Italiens-mehrfach preisgekrönter Komödien-Hit (u.a. Filmpreis »David di Donatello« als bester Debutfilm des Jahres) von Nachwuchsregisseur Edoardo Maria Falcone: Temporeich, originell und mit viel Witz prallen Weltbilder und Lebenseinstellungen aufeinander.
»Se Dio vuole ist der Film, auf den wir gewartet haben. […] Bravo, Edoardo Falcone! Sein Regiedebut [setzt die] große Tradition der italienischen Komödien [fort]. Die Geschichte verliert nie an Intensität, sondern hält ihren flotten Rhythmus über 90 Minuten aufrecht, dank großartiger Dialoge und herausragender Darsteller.« (Maurizio Acerbi, Il Giornale)

Se Dio Vuole – I 2015, Regie: Edoardo Maria Falcone, mit  Marco Giallini, Alessandro Gassman, Laura Morante, 87 Min., ital. OmU

»It's a warm, enjoyable, funny and sometimes wise exploration of family, friendship, faith, fallibility and fatherhood in a double sense of the word.« (Stephen Romei, The Australian)

 

»Ich wollte einen Film machen, der auf eine etwas ironische Weise die Realität darstellt, die uns umgibt. Ich bin ein großer Bewunderer der italienischen Komödie der 60er-Jahre und der Filme von Mario Monicelli, Pietro Germi und Dino Risi. Deswegen suchte ich nach einer Idee, die anders war. Ich wollte weder die übliche romantische Komödie noch den typischen komisch-lächerlichen Film drehen.« (Eduardo Falcone, Regisseur) (Verleih / Cinema-Italia)

 

»Se Dio vuole ist der Film, auf den wir gewartet haben. […] Bravo, Edoardo Falcone! Er ist nicht nur für eins der besten Drehbücher der letzten Jahre verantwortlich (gemeinsam mit Marco Martani), er setzt es in seinem Regiedebut auch ganz in der großen Tradition der italienischen Komödien um. Die Geschichte verliert nie an Intensität, sondern hält ihren flotten Rhythmus über 90 Minuten aufrecht, dank großartiger Dialoge und herausragender Darsteller.« (Maurizio Acerbi, Il Giornale)
(Verleih / Cinema-Italia)

 

»Vielleicht ein kleiner Kinosommer – Arthouse-Geheimtipp. […] Ein Appell an die Liebe und Mitmenschlichkeit.« (Gaby Sikorski, Programmkino.de)