ZWEITE CHANCE

Viele Filme sind schneller wieder aus dem Kino, als es den Zuschauern lieb ist. Hier kriegen Filme und die Zuschauer, die sie verpasst haben, ihre zweite Chance auf eine Begegnung im Kino.

Sa. 3.2. + Di. 13.2. + Mo. 26.2. / 18:00
Mo. 5.2. + Di. 20.2. / 20:30

Human Flow

Der chinesische Künstler Ai Weiwei lebt seit 2015 im Exil in Berlin. Schon in früheren Arbeiten hat er sich mit der weltweiten Flüchtlingskrise auseinander gesetzt. Die Idee zu „Human Flow“ kam ihm, als er mit seinem sechsjährigen Sohn Urlaub auf der griechischen Insel Lesbos machte. Dort erlebte er mit, wie ein Boot voller Geflüchteter an der Küste strandete. Ein Jahr lang hat er die Schauplätze der globalen Krise besucht. Die dabei entstandenen Filmaufnahmen und Interviews aus 23 Ländern bilden das Material, aus dem er seine Dokumentation montiert hat. Dabei geht es nicht in erster Linie darum, bislang unbekannte oder übersehene Fakten zu vermitteln. Die Wirkung des Films beruht vielmehr auf den oft wuchtigen und mitunter irritierend schönen Bilder eines Elends, das mittlerweise nicht weniger als 65 Millionen Menschen auf unserem Planeten betrifft.

„Der Künstler Ai Weiwei trägt Fakten, Zahlen, Zitate und Bilder zusammen zu einem Film, der keine neuen Informationen bieten, sondern die Flüchtlingskrise zugleich in ihrer Totalität und als Drama der Einzelnen darstellen will.“ (epd-film.de)

D 2017, Regie: Ai Weiwei, 140 Min., OmU