Do. 27.12., Fr. 28.12. + So. 30.12. / 18:00

Sa. 29.12. / 20:30

Do. 3.1., Sa. 5.1. + So. 6.1. / 17:45

The Last Movie / DENNIS HOPPER

Eigentlich hatte Dennis Hopper den Film schon Mitte der 1960er Jahre drehen wollen. Aber niemand war bereit ihn zu finanzieren. Erst der spektakuläre Erfolg von „Easy Rider“ 1969 öffnete die Schatullen bei den Universal Studios. Erzählt wird von einem Stuntman namens Kansas, der bei den Dreharbeiten zu einem Western für die Pferde zuständig ist. Gedreht wird in einem abgelegenen kleinen Ort in Peru. Ein tödlicher Unfall am Set veranlasst Kansas, den Job aufzugeben und in Peru zu bleiben. Was er dort mit den Einheimischen erlebt, ist teils Satire auf das Filmgeschäft Hollywoods, teils traditioneller Western und teils eine Verklärung bewusstseinsverändernder Drogen.

Der kommerzielle Misserfolg des Films war so dramatisch, dass Hopper zehn Jahre lang kein Geld für ein neues Projekt auftreiben konnte. Auch bei der Kritik überwog die Ablehnung, aber es gab durchaus auch positive Stimmen. Die „Village Voice“ schrieb damals mit anerkennendem Unterton: „Einer der verrücktesten und am meisten von Drogen inspirierten Filme aller Zeiten“. Schon 2006 hatte Hopper Pläne, seinen Film erneut in die Kinos zu bringen. Nun ist es soweit.

USA 1971 / restauriert 2018, Regie: Dennis Hopper, mit Dennis Hopper, Peter Fonda, Kris Kristofferson, 108 Min., Englisch & Spanisch mit dt. Untertiteln

Kritik von Björn Last auf
http://www.filmzentrale.com/rezis/lastmoviebl.htm

Anmerkungen über die Dreharbeiten auf
http://www.thevideobeat.com/mod-movies/last-movie-1971.html

Eintrag in der englischsprachigen Wikipedia
https://en.wikipedia.org/wiki/The_Last_Movie

15 englischsprachige Kritiken auf
https://www.rottentomatoes.com/m/last_movie/reviews/