Filmegucken und mehr!


Das City 46 zeigt super tolle Kinderfilme. Aber das ist längst nicht alles.

An den Sonntagen mit action&fun! gibt es nach dem Kinderfilm für etwa eine Stunde jede Menge Aktionen – passend zum gerade gesehenen Film und alles ganz umsonst! Da wird getobt und gerannt, gebastelt und gespielt und es gibt immer auch was zu gewinnen. Die Eltern können entspannt einen Kaffee trinken oder einfach mitmachen.

So ein Kinobesuch mit Drumherum ist sicher auch eine schöne Idee für Schlechtwettersonntage oder den Kindergeburtstag - Gruppen bitte unbedingt anmelden.

Einmal im Jahr gibt es dann noch im Herbst noch etwas wirklich Besonderes für junge Kinofans: Das KIJUKO-Filmfestival.


Eintrittspreise:

6,- € Erwachsene beim KinderKino
3,- € Kinder beim KinderKino


Filme aus dem aktuellen Programm sowie Wunschfilme können jederzeit auch tagsüber für Kindergarten- oder Schulvorstellungen gebucht werden:

3,- € Kindergarten + Grundschule
4,- € 5. - 13. Klasse
4,- € Schülergruppen abends (ab 10 Personen)


Für Anfragen stehen wir Ihnen tagsüber unter 0421/ 449 635 85 oder per Mail info(at)city46(dot)de zur Verfügung.

KinderKino-Gutscheine gibt es an der Kasse.


Mehr Informationen zu aktuellen Kinderfilmen im Kino und auf DVD:

www.kinderfilmwelt.de – Das Portal wendet sich an Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und ist ein kindgerechtes Angebot, das genaue Altersempfehlungen für Kinderfilme ausspricht.

www.kinderundjugendmedien.de – Interessante und hilfreiche Informationen zum Thema Kinder- und Jugendmedien für Erwachsene.

www.fbw-filmbewertung.com/kinderfilme – Die Prädikate der Deutschen Film- und Medienbewertung sind Auszeichnungen und Empfehlungen zugleich.

KinderKino im März


Sa. 2.3. + So. 3.3. / 16:00

Kommissar Gordon & Buffy

Eigentlich wollte der alte Frosch Gordon ja gemütlich in Rente gehen, nachdem er jahrelang als Hauptkommissar der Waldpolizei für Recht und Ordnung gesorgt hat. Doch im winterlichen Wald treibt ein Nussdieb sein Unwesen und Kommissar Gordon steht vor seinem letzten großen Fall. Die Suche nach dem Übeltäter gestaltet sich ziemlich schwierig, da es keine Spuren gibt. Zum Glück trifft er während seiner Ermittlungen auf die Maus Buffy, die nicht nur schlau ist, sondern auch eine hervorragende Spürnase besitzt. Gemeinsam schaffen sie es, das Rätsel um die verschwundenen Nüsse zu lösen. Doch der nächste rätselhafte Fall lässt nicht lange auf sich warten.

Gordon och Paddy – Schweden 2017, RegieLinda Hambäck, 65 Min., Zeichentrick, empfohlen ab 6 Jahren

Sa. 9.3. + So. 10.3. / 16:00

Die Reise der Pinguine 2

Die Pinguine der Antarktis müssen viel aushalten: Eisige Winde, lange Wanderungen und Temperaturen bis zu minus 40 Grad! Mit der Hilfe von Unterwasserkameras und Drohnen erzählt der französische Filmemacher Luc Jaquet die Geschichte einer Familie von Kaiserpinguinen. Der Vater ist schon 40 Jahre alt, als sein kleines puscheliges Küken geboren wird. Um den Nachwuchs zu versorgen, müssen die Pinguineltern abwechselnd einen langen beschwerlichen Weg zum Meer auf sich nehmen, wo sie auf die Fischjagd gehen. Unter Wasser sieht es fast so aus, als würden die tauchenden Tiere fliegen. Doch unter dem meterdicken Eis lauern auch jede Menge anderer großer und gefährlicher Lebewesen.

Frankreich 2017, Regie: Luc Jacquet, erzählt von Udo Wachtveitl, 85 Min., Dokumentarfilm, FBW-Prädikat: Wertvoll, ab 8 Jahren

Im Rahmen des Thema des Monats März „Antarctica“.

Sa. 16.3. / 16:00
So. 17.3. / 15:00 *mit action&fun!

Michel bringt die Welt in Ordnung

Die Bewohner von Lönneberga sind verzweifelt: Was Michel auch tut, immer geht es schief! Michel selber ist erstaunt, wenn er wieder einmal seine Mitmenschen verärgert hat, denn eigentlich wollte er nur helfen. Seine guten Absichten scheinen sich wie von selbst in vermeintlich böse Streiche zu verwandeln.

Astrid Lindgrens Geschichten um den blonden Lausejungen, der ganz Lönneberga in Atem hält, sind und bleiben einfach Kult: »Immer dieser Michel!«

Emil och Grisenknoen – S 1973, Regie: Olle Hellbom, mit Jan Ohlsson, Lena Wisborg, Allan Edwall, Emy Storm, Björn Gustafson, 89 Min., ab 6 Jahren

Sa. 23.3. + So. 24.3. / 16:00

Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten

Als Checker Tobi eine magische Flaschenpost aus dem Meer fischt, beginnt für ihn das größte Abenteuer seines Lebens. Denn diese enthält eine rätselhafte Botschaft, die ihn dazu auffordert, das Geheimnis unseres Planeten zu lüften. Auf der Suche nach des Rätsels Lösung begibt sich Tobi auf eine Reise um die Welt. Neugierig erklettert er einen Vulkan auf der Südseeinsel Vanuatu, taucht durch die Unterwasserwelt vor der Küste Tasmaniens, besucht eine Forschungsstation in der Arktis und landet schließlich in der indischen Megastadt Mumbai.
Mit faszinierenden Bildern bietet die Forschungsreise des KiKA-Reporters „spannendes Unterhaltungskino für junge Entdecker, Nachwuchswissenschaftler und die Reiselustigen von morgen“ (FBW-Filmbewertung).

Deutschland 2019, Regie: Martin Tischner, mit Tobias Krell, 84 Min., Dokumentarfilm, FBW-Prädikat: besonders wertvoll, empfohlen ab 7 Jahren

Sa. 30.3. + So. 31.3. / 16:00

Königin von Niendorf

In Brandenburg haben gerade die Sommerferien begonnen, doch die zehnjährige Lea fährt diesmal nicht wie sonst mit ihren Freundinnen ins Ferienlager. Überhaupt findet sie die anderen Mädchen aus ihrer Schule zunehmend seltsamer. Da bleibt sie lieber allein Zuhause, klettert auf Bäume, kurvt mit ihrem Fahrrad durchs Dorf oder besucht den kauzigen Musiker Mark auf seinem verwilderten Bauernhof. Als Lea eines Tages fünf Jungen beobachtet, die ein großes Ölfass vom Gelände einer Fabrik klauen, ist ihre Neugier geweckt. Sie nimmt die Verfolgung auf und entdeckt, dass die Bande ein Floß gebaut hat. Nur zu gerne würde sie bei dem Abenteuer mitmachen, doch Mädchen sind in der Bande nicht erwünscht. Um trotzdem in die Bande aufgenommen zu werden und den Jungen zu beweisen, dass sie als Mädchen keine Angst hat, soll sie eine Mutprobe ablegen – für Lea kein Problem, denn sie will ja schließlich Königin ihres Dorfes werden.

Deutschland 2017, Regie: Joya Thome, mit Lisa Moell, Mex Schlüpfer, Denny Motitz Sonnenschein, Salim Fazzani, Elias Sebastian u.a.; Deutscher Regiepreis 2018; 67 Min., empfohlen ab 8 Jahren

KinderKino im April


Sa. 6.4. + So 7.4. / 16:00

Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik

Eigentlich wollte der kleine Marienkäfer-Junge ja nur einer befreundeten Ameise helfen. Doch dabei landet er plötzlich in einem Karton, der von den französischen Alpen in die Karibik verschickt wird. Wie soll der Kleine nur wieder nach Hause kommen? Und wie soll er sich bloß in dieser fremden Welt zurechtfinden mit all ihren exotischen Tierchen? Gut, dass Papa Marienkäfer sofort die Verfolgung aufgenommen hat und seinen Sohn auf der karibischen Insel wiederfindet. Dort warten auf die beiden nicht nur jede Menge Abenteuer sondern auch allerlei Gefahren. Zum Glück sind auch die schwarze Ameise und die schlaue Spinne bereits auf dem Weg übers Meer, um ihren Freunden beizustehen. Dabei stellen die Winzlinge ein ums andere Mal unter Beweis, dass man nicht groß und stark sein muss, um ein richtiger Held zu sein!

Minuscule – Les Mandibules du Bout du Monde – Frankreich 2018, Regie: Hélène Giraud & Thomas Szabo, Animation, 89 Min., FBW-Prädikat: besonders wertvoll, zur Bewertung der FBW-Jugendfilmjury, empfohlen ab 6 Jahren

Sa. 13.4. / 16:00
So. 14.4. / 15:00 * mit action&fun!

Die kleine Hexe

Obwohl sie mit ihren 127 Jahren eigentlich noch viel zu jung ist, schleicht sich die kleine Hexe in der Walpurgisnacht trotzdem unter die Älteren, um auf dem Blocksberg mit zu tanzen. Doch prompt wird ihre Verkleidung aufgedeckt: Die sehr wütende, furchteinflößende Hexe Rumpumpel verdonnert sie zur Strafe dazu, alle Zaubersprüche auswendig zu lernen, um endlich auch so gemein und fies zu werden wie die anderen. Aber die kleine Hexe hat gar nicht so viel Lust immer Böses zu tun, nur weil sie eben eine Hexe ist. Und so machen sie und ihr treuer Rabe Abraxas sich auf die Suche nach der Antwort auf die Frage: Was macht eine wirklich gute Hexe aus?

D 2018, Regie: Michael Schaerer, mit Karoline Herfurth, Suzanne von Borsody, Momo Beier, 103 Min., FBW-Prädikat: besonders wertvoll, ab 6 Jahren

Fr. 19.4. – Mo. 22.4. und
Sa. 27.4. + So. 28.4. / 16:00

Drachenzähmen leicht gemacht 3 – Die geheime Welt

Der junge Wikingerhäuptling Hicks und sein Drache Ohnezahn haben auf ihrer idyllischen Insel für Frieden zwischen den Menschen und Drachen gesorgt. Das gute Zusammenleben wird allerdings auf eine harte Probe gestellt, als der gemeine Drachenjäger Grimmel versucht, die Drachen zu erledigen. Hicks bleibt keine andere Wahl, als mit dem gesamten Dorf fortzugehen, um eine neue Heimat zu finden. Doch genau jetzt verliebt sich der Drache Ohnezahn in ein unbekanntes Drachenwesen. Während Ohnezahn um seine Angebetete wirbt, muss Hicks sich seiner bislang größten Herausforderung stellen und mit Astrid an seiner Seite Verantwortung für sein Volk übernehmen.
Das fantastische, farbenfrohe Abenteuer, in dem Hicks und sein treuer Begleiter Ohnezahn erwachsen werden, bildet den spektakulären Abschluss der Animationsfilmtrilogie.

USA 2019, Regie: Dean Deblois, Animation, 104 Min., FBW-Prädikat: besonders wertvoll, FSK 6, empfohlen ab 8 Jahren