Filmegucken und mehr!


Das City 46 zeigt super tolle Kinderfilme. Aber das ist längst nicht alles.

An den Sonntagen mit action&fun! gibt es nach dem Kinderfilm für etwa eine Stunde jede Menge Aktionen – passend zum gerade gesehenen Film und alles ganz umsonst! Da wird getobt und gerannt, gebastelt und gespielt und es gibt immer auch was zu gewinnen. Die Eltern können entspannt einen Kaffee trinken oder einfach mitmachen.

So ein Kinobesuch mit Drumherum ist sicher auch eine schöne Idee für Schlechtwettersonntage oder den Kindergeburtstag - Gruppen bitte unbedingt anmelden.

Übrigens: alle Kinderfilme vom Wochenende können auch in Extravorstellungen für Klassen oder Kindergruppen gezeigt werden. Für Anfragen stehen wir Ihnen tagsüber unter 0421/ 449 635 85 oder per Mail info(at)city46(dot)de zur Verfügung.

Einmal im Jahr gibt es dann noch im Herbst noch etwas wirklich Besonderes für junge Kinofans: Das KIJUKO-Filmfestival.


Eintrittspreise:

6,- € Erwachsene beim KinderKino
3,- € Kinder beim KinderKino


Sie haben die Möglichkeit, die im aktuellen Programm aufgeführten und weitere Filme jederzeit auch tagsüber für Kindergarten- oder Schulvorstellungen zu buchen:

€ 3,00 Kindergarten + Grundschule
€ 4,00 5. - 13. Klasse
€ 4,00 Schülergruppen abends (ab 10 Personen)


KinderKino-Gutscheine gibt es an der Kasse.


Mehr Informationen zu aktuellen Kinderfilmen im Kino und auf DVD:

www.kinderfilmwelt.de – Das Portal wendet sich an Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und ist ein kindgerechtes Angebot, das genaue Altersempfehlungen für Kinderfilme ausspricht. Zudem werden Kinder animiert, ihre eigenen Filmkritiken beizutragen.

www.kinderundjugendmedien.de – Interessante und hilfreiche Informationen zum Thema Kinder- und Jugendmedien für Erwachsene

www.fbw-filmbewertung.com/kinderfilme – Die Deutsche Film- und Medienbewertung empfiehlt gute Kinderfilme - unabhängig, kompetent und aktuell. Ihre Prädikate sind Auszeichnungen und Empfehlungen zugleich.

KinderKino im Januar


Sa. 5.1. + So. 6.1. / 16:00

Peterchens Mondfahrt

Einem sehr alten Fluch verdankt der schreckhafte Herr Sumsemann, dass er wie viele seiner Vorfahren mit einem Maikäferbein weniger geboren wurde. Um sein verlorenes Beinchen zurückzubekommen benötigt er die Hilfe zweier braver Kinder, die noch nie einem Tier etwas zu Leide getan haben. Wie gut, dass Peterchen und seine kleine Schwester Anneliese zu genau dieser Sorte Kinder zählen! Sobald Herr Sumsemann ihnen das Fliegen beigebracht hat, machen sich die drei auf eine gefährliche und wundersame Reise, entlang der Milchstraße zum Mond.

D 1990, Regie: Wolfgang Urchs, 80 Min., Zeichentrickfilm, ab 6 Jahren

Kritik: https://www.prisma.de/filme/Peterchens-Mondfahrt,314131

Sa. 12.1. + So. 13.1. / 16:00

Wildhexe

Als die zwölfjährige Clara eines Tages von einem schwarzen Kater angefallen wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. Sie erfährt, dass sie aus einer uralten Familie von Wildhexen stammt. Wildhexen können mit Tieren sprechen und haben die Aufgabe, die Wilde Welt zu bewahren. Dass ihr neues Leben als Wildhexe aber auch einige Gefahren mit sich bringt, lernt Clara spätestens beim Zusammentreffen mit der bösen Chimära, die sie angreift und für ganz eigene Zwecke missbrauchen will. Gemeinsam mit ihrer Tante Isa und ihren Freunden Kahla und Oskar stellt sich Clara ihrem Schicksal und nimmt den Kampf gegen Chimära auf.

DK 2018, Regie: Kaspar Munk, mit Gerda Lie Kaas, Sonja Richter, Signe Egholm Olsen, 100 Min., ab 9 Jahren

 

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=rwxcxXbH5kA

Sa. 19.1. / 15.00 * mit Regisseur Veit Helmer und action&fun!
So. 20.1. / 16:00

Quatsch und die Nasenbärbande

Bollersdorf ist die durchschnittlichste Stadt im ganzen Land und wird zum Testen für alle möglichen Waren ausgesucht. Die Erwachsenen sind darauf sehr stolz und versuchen alles, um Durchschnitt zu bleiben. Bloß nicht aus der Reihe fallen! Doch die frechen Kinder der Nasenbärbande finden das doof. Und als dann noch alle Großeltern ins Altersheim verfrachtet werden, damit der Altersdurchschnitt gleich bleibt, beschließen die Kinder: Der Quatsch muss aufhören! Zusammen mit ihrem Nasenbären schmieden sie einen aberwitzigen Plan, der die geordnete Welt der Erwachsenen gehörig durcheinander wirbelt.
„Man soll den Mut finden, sich gegen das zu stellen, was man für Quatsch hält. Eine Lektion, die der spaßig bunte Film ganz nebenbei vermittelt, unterstützt von ohrwurmverdächtigen Kinderliedern und einer Kulisse, die wie ein großes Spielzeugland zum Mitmachen einlädt.“ (FBW-Jurybegründung)

D 2014, Regie: Veit Helmer, mit Nora Börner, Justin Wilke, Charlotte Röbig, 82 Min., FBW-Prädikat: besonders wertvoll, ab 4 Jahren

Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=vktImmLZ08E

Sa. 26.1. + So. 27.1. / 16:00

Kidbusters

Die vier Geschwister Aners, Oskar, Winni und Bertram haben es alles andere als leicht im Leben. Ihr Vater sitzt im Gefängnis und ihre Mutter muss sogar nachts arbeiten. Trotzdem ist das Geld knapp. Als ihr Vater dann endlich wieder nach Hause kommt, verliert die Familie auch noch wegen Mietschulden ihr Haus. Zum Glück kommen sie bei Onkel Georg unter. Der hat auch gleich einen Plan, wie die Familie wieder zu Geld kommen soll: Er will den jungen Bernhard entführen und dessen stinkreiche Eltern erpressen. Tatsächlich findet Bernhard, der sonst immer nur alleine zu Hause ist, seine eigene Entführung gar nicht so schlimm. Endlich ist mal was los! Doch dann verdirbt Bernhards zwielichtiger Butler alles.

DK 2017, Regie: Frederik Meldal Nørgaard, mit Alfred Bjerre Larsen, Samuel Jacob Hallas, Mette Svane Pedersen, 75 Min., ab 6 Jahren

KinderKino im Februar


Sa. 2.2. + So. 3.2. / 16:00

Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer

Weit im Gebirge des Himalayas lebt der Yeti Migo mit seinen Artgenossen fernab von aller Zivilisation. Doch Migo hatte schon immer so eine Ahnung, dass es diese sagenumwobenen “Menschen” oder auch “Smallfoots” (“Kleinfüße”) bestimmt irgendwo gibt. Über die erzählen sich die Yetis nämlich schon lange Geschichten, wobei doch jeder eigentlich weiß, das die Legende vom Smallfoot nichts weiter als ein Märchen ist! Eines Tages stürzt jedoch ein Flugzeug in der Nähe des Yeti-Dorfs ab und Migo entdeckt im Schnee ein seltsames Wesen, bei dem es sich nur um einen dieser Smallfoots handeln kann. Doch als er den anderen davon erzählt, halten ihn alle im Dorf für verrückt. Nur Meechee, die Tochter des Anführers, glaubt Migos Geschichte. Gemeinsam brechen sie auf, um einen dieser sagenumwobenen Smallfoots zu fangen und allen anderen Yetis zu beweisen, dass es Menschen wirklich gibt!

US 2018, Regie: Karey Kirkpatrick, Animationsfilm, 96 Min., FBW-Prädikat: Besonders wertvoll, ab 8 Jahren

Sa. 9.2. + So. 10.2. / 16:00

Die Brüder Löwenherz

Karl, genannt Krümel, lebt mit seinem großen Bruder Jonathan auf einem Bauernhof. Zusammen erkunden sie die Gegend auf ihren treuen Pferden Grim und Fyalar, angeln, fischen und erleben Abenteuer. Das Leben im Kirschtal ist friedlich. Doch eines Abends hört Krümel im Gasthaus das erste Mal von dem schrecklichen Tyrannen Tengil, der das Dornrosental unterdrückt und mit seinem Drachen Katla alle Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Als Jonathan auf eine geheime Mission aufbricht und nicht zurückkommt, wird klar: Jemand muss ihn verraten haben! Krümel nimmt all seinen Mut zusammen und macht sich auf die gefährliche Suche nach seinem großen Bruder.
In dem poetisches Märchen von Astrid Lindgren wird das Leben nach dem Tod für die Brüder Löwenherz zu einem fantastischen Abenteuer.

Bröderna Lejonhjärta – Dänemark/Schweden 1977, Regie: Olle Hellbom, mit Lars Söderdahl und Staffan Götestam, 108 Min., ab 10 Jahren

Kritik: https://www.tvspielfilm.de/kino/filmarchiv/film/die-brueder-loewenherz,1337119,ApplicationMovie.html

https://bjf.clubfilmothek.de/filme.php?id=2910604

Sa. 16.2. + So. 17.2. / 16:00

Die Reise der Pinguine 2

Die Pinguine der Antarktis müssen viel aushalten: Eisige Winde, lange Wanderungen und Temperaturen bis zu minus 40 Grad! Mit der Hilfe von Unterwasserkameras und Drohnen erzählt der französische Filmemacher Luc Jaquet die Geschichte einer Familie von Kaiserpinguinen. Der Vater ist schon 40 Jahre alt, als sein kleines puscheliges Küken geboren wird. Um den Nachwuchs zu versorgen, müssen die Pinguineltern abwechselnd einen langen beschwerlichen Weg zum Meer auf sich nehmen, wo sie auf die Fischjagd gehen. Unter Wasser sieht es fast so aus, als würden die tauchenden Tiere fliegen. Doch unter dem meterdicken Eis lauern auch jede Menge anderer großer und gefährlicher Lebewesen.

Frankreich 2017, Regie: Luc Jacquet, erzählt von Udo Wachtveitl, 85 Min., Dokumentarfilm, FBW-Prädikat: Wertvoll, ab 8 Jahren

Im Rahmen des Thema des Monats Februar „Antarktis“.

Kritik: https://www.focus.de/kultur/kino_tv/film-die-reise-der-pinguine-2-schoene-bilder-weniger-pathos_id_7783339.html

Sa. 23.2. / 16:00
So. 24.2. / 15:00 * mit action&fun!

Matilda

Matilda ist ein sehr ungewöhnliches Mädchen. Schon mit vier Jahren bringt sie sich selbst Lesen bei und bald merkt sie, dass ihre Fähigkeiten sogar magisch sind! Wenn sie möchte, kann Matilda Gegenstände allein mit der Kraft ihrer Gedanken bewegen. Leider interessiert das alles ihre Eltern und ihren Bruder gar nicht. Die sitzen lieber den ganzen Tag vor dem Fernseher oder beim Bingo und die Kleine ist ihnen völlig egal. Auch in der Schule ist die nette junge Lehrerin Fräulein Honig die einzige, die erkennt, wie außergewöhnlich Matilda ist. Wäre da nur nicht die fürchterliche Rektorin Fräulein Knüppelkuh, die sich nichts Schöneres vorstellen kann, als Kinder in Angst und Schrecken zu versetzen.

USA 1996, Regie: Danny DeVito, mit Mara Wilson und Danny DeVito, 98 Min., ab 8 Jahren

Kritik: https://www.moviepilot.de/movies/matilda